Schwarzes Brett

Top Meldungen

Rianne Lagerpusch im Finale der Deutschen Ergomeisterschaft

Rianne Lagerpusch

MRV Juniorin Rianne Lagerpusch schafft den  Sprung ins Finale der Deutsche Ergometermeisterschaft Kettwig 2019. Dies ist ein guter Einstand in die Saison 2019 für Rianne Lagerpusch. > Mehr


MRV startet 2019 in der Ruder-Bundesliga


Der Mainzer Ruder-Verein kehrt in die Liga der schnellsten Sprintachter Deutschlands zurück. Seit 2013 war Mainz nicht mehr in der Ruder-Bundesliga vertreten. Nun ist es wieder soweit! Die Ruder-Bundesliga ist die Formel 1 des Deutschen Sprintruderns. Auf der Distanz von 350 Metern messen sich die schnellsten Teams der Bundesrepublik – und das in der Königsdisziplin, dem Achter. Ein echter Hingucker für Ruder- und Sportfans. > Mehr


Rudern gegen Krebs 2018 bricht alle Rekorde

Tim Gemünden (J. Molitor Immobilien), Martin Steffes-Mies (Mainzer Ruder-Verein), Klaus Schrott (Stiftung Leben mit Krebs), Guido Behrendt (Mainzer Volksbank eG), Dr. Patrick Frey (Katholisches Klinikum Mainz), Jürgen Petry (Mainzer Ranzengarde), Prof. Dr. Fred Zepp (Stiftung „Kinder. Gesundheit. Mainz“ / Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz), Lothar Both (Mainzer Ranzengarde)

Bei der 14. Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ in Mainz kamen am 11. August 2018 insgesamt 31.000 Euro zusammen, die am 22. Januar 2019 im Bootshaus des Mainzer Ruder-Vereins an zwei Mainzer Kliniken, nämlich das Katholische Klinikum Mainz und die Stiftung „Kinder. Gesundheit. Mainz“ im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz übergeben worden sind. Zum einen werden damit in den Krebszentren des Katholischen Klinikums Mainz supportive Therapien wie Sport-, Musik- und Malprogramme ausgebaut. Zum anderen kommt der Erlös des „Meenzer Narren-Cups“, als ein Einlagerennen der Fastnachtsvereine, der Stiftung „Kinder. Gesundheit. Mainz“ zugute. > Mehr


MRV-Ruderer im Trainingslager in der Camargue

Seit Ende Dezember befindet sich ein Tross des Landesruderverbandes Südwest zum Rudertraining in Le Grau du Roi in der Camargue. Unter Leitung von Landestrainer Robert Sens trainieren gleich 28 MRV Sportler bis 11. Januar in Le Grau. Von den besten U15 Athleten bis zu unseren Olympia-Aspiranten reicht die Altersspanne. „Hier rudern wir schon traditionell 15% unserer Jahreskilometer“ betont Robert Sens die Wichtigkeit des Lagers im Jahresverlauf. > Mehr


Rückblick mit Zukunft – der Herrenabend 2018

„Der MRV ist gut aufgestellt!“ Mit dieser Botschaft begrüßte der Vorsitzende, Martin Steffes-Mies, die zahlreich zum traditionellen Herrenabend erschienen Mitglieder des Mainzer Ruder-Vereins, der auf mittlerweile stolze 140 Jahre seit seiner Gründung 1878 zurückblicken kann. Da unter „Herren“ im Sinne des MRV bekanntlich auch „Frauen“ zu verstehen sind, konnte der Vorsitzende auch eine überschaubare Zahl weiblicher Mitglieder, die immerhin ein Drittel der insgesamt 555 Vereinsmitglieder ausmachen, willkommen heißen, darunter wiederum auffallend viele junge Ruderinnen, die zum Kreis der Athleten, die nach einem Podestplatz bei Regatten streben, gehören. > Mehr


Talente-Cup 2018: Erfolg für den MRV

Auch in diesem Jahr fand wieder der Talente-Cup der Ruderjugend Südwest in Mainz statt. Ausrichter dieser Veranstaltung war der Mainzer Ruder-Verein, der auch ein großes Team stellte, das mit sehr guten Leistungen überzeugte. Als Lohn gab es für den Gewinn in der Vereinswertung das von “Die Ruderwerkstatt” gesponserte Paar Kinderskulls. Jeder Sieger erhielt aus den Händen des Ruderweltmeisters Moritz Moos seine Medaille. > Mehr


Olympia 2020: Moritz Moos/Jason Osborne können in Mainz trainieren

Der Ru­der­tag 2018 hat sich zwar mit knap­per Mehr­heit für die Zen­tra­li­sie­rung der DRV-Ka­der entschieden, doch soll es für den Leicht­ge­wichts-Dop­pel­zwei­er mit Jason Osborne und Moritz Moos für To­kio eine Aus­nah­me­re­ge­lung geben. Beide werden in Mainz von Lan­des­trai­ner Ro­bert Sens trainiert. > Mehr

> Mehr Nachrichten