Aktuell

Neuigkeiten via Facebook

Veröffentlicht am 22.02.17

Mainzer Ruder-Verein von 1878 e.V. hat Rowing in Mainz Beitrag geteilt.

Unseren Sportlern viel Erfolg im Trainingslager in Italien!
... Mehr...Weniger...

Trainingslager Livorno 2017 Seit vorgestern ist der Bootsanhänger vor Ort, gestern kamen die Aktiven der Mainzer Trainingsgruppe eingeflogen, und heute ging es zum ersten Mal zur Sache. Rudern auf...

Unseren Sportlern viel Erfolg im Trainingslager in Italien!

Veröffentlicht am 10.02.17

Mainzer Ruder-Verein von 1878 e.V. hat 4 neue Fotos hinzugefügt — mit Luisa Sophie und 4 weiteren Personen.

Top-Team Metropolregion Rhein-Main startet durch

Die zwei Ruder-Traditionsvereine des Rhein-Main Gebiets Mainzer Ruderverein (MRV) und Frankfurter RG Germania (FRGG) haben ihre leistungssportlichen Ambitionen in einer gemeinsamen Initiative gebündelt. Das Top-Team Metropolregion Rhein-Main wird zukünftig gemeinsam geführt, um den Athletinnen und Athleten auf dem Weg nach Tokyo 2020 beste Rahmenbedingungen zu ermöglichen.

MRV-Vorsitzender Martin Steffes-Mies: „Es geht uns mit dem Top Team um die höchste Leistungsstufe im Rudern für Athleten mit berechtigten Ambitionen auf Teilnahme an und Medaillen bei Olympischen und Paralympischen Spielen. Die erfolgreiche Nachwuchsarbeit der Vereine und Landesruderverbände bis zur U23-Klasse ist die perfekte Basis, auf der wir aufbauen. Professionelle Betreuung in allen Trainingsaspekten, eine Top Infrastruktur und ein regionales Sponsorenprogramm sollen uns helfen, unsere Ziele in Tokyo 2020 zu erreichen: 3 Startplätze in Klein-, dazu 2 in Großbooten sowie 2 Startplätze in Parabooten.”

Beide Vereine sind die erfolgreichsten Vereine des Bundesstützpunktes Rhein-Main und haben in der Region die meisten Bundeskader-Athleten in ihren Reihen. Das Top Team ist offen für Athleten von anderen Vereinen.

In enger Abstimmung mit dem Deutschen Ruderverband und den Landesverbänden soll der Ruder-Hochleistungssport über die Landesgrenzen hinweg weiter professionalisiert werden. Mit vielen relevanten Akteuren der Region aus Wirtschaft, Politik und Sport will man die Rahmenbedingungen in dieser trainingsintensiven Sportart für die Athletinnen und Athleten weiter verbessern. Die duale Karriere soll in Zusammenarbeit mit Schulen und deutschen wie internationalen Universitäten sowie mit Partnern aus dem Handwerk und der Wirtschaft gemeinsam vertieft werden.

Der Zusammenschluss, als “Top Team”, der am Wochenende von beiden Vorsitzenden im Bootshaus des MRV allen Rhein-Main-Athleten vorgestellt wurde, wurde mit einem zeitlichen Vorlauf gegenüber den jüngst verkündeten Reformvorschlägen des DOSB konzipiert und erhält insofern eine weitere Bedeutung.

FRG Germania-Vorsitzender Stephan Bub: „Gerne hätten wir die zeitliche Überschneidung mit der Diskussion um die Reformvorschläge des DOSBs und des DRVs vermieden. Das Konzept Top-Team Metropolregion Rhein-Main ist eine logische Fortentwicklung der erfolgreichen Arbeit beider Vereine im abgelaufenen olympischen Zyklus. Es demonstriert, dass Leistungssport treibende Vereine sehr wohl in der Lage sind, zusammen mit den regionalen Partnern den Herausforderungen des Hochleistungssports zu begegnen. Wir werden unsere Position als Beitrag zu den Reformvorschlägen des DOSB zusammen mit anderen deutschen Leistungssport treibenden Vereinen separat Anfang März formulieren.”
... Mehr...Weniger...

Top-Team Metropolregion Rhein-Main startet durch

Die zwei Ruder-Traditionsvereine des Rhein-Main Gebiets Mainzer Ruderverein (MRV) und Frankfurter RG Germania (FRGG) haben ihre leistungssportlichen Ambitionen in einer gemeinsamen Initiative gebündelt. Das Top-Team Metropolregion Rhein-Main wird zukünftig gemeinsam geführt, um den Athletinnen und Athleten auf dem Weg nach Tokyo 2020 beste Rahmenbedingungen zu ermöglichen.

MRV-Vorsitzender Martin Steffes-Mies: „Es geht uns mit dem Top Team um die höchste Leistungsstufe im Rudern für Athleten mit berechtigten Ambitionen auf Teilnahme an und Medaillen bei Olympischen und Paralympischen Spielen. Die erfolgreiche Nachwuchsarbeit der Vereine und Landesruderverbände bis zur U23-Klasse ist die perfekte Basis, auf der wir aufbauen. Professionelle Betreuung in allen Trainingsaspekten, eine Top Infrastruktur und ein regionales Sponsorenprogramm sollen uns helfen, unsere Ziele in Tokyo 2020 zu erreichen: 3 Startplätze in Klein-, dazu 2 in Großbooten sowie 2 Startplätze in Parabooten.”

Beide Vereine sind die  erfolgreichsten Vereine des Bundesstützpunktes Rhein-Main und haben in der Region die meisten Bundeskader-Athleten in ihren Reihen. Das Top Team ist offen für Athleten von anderen Vereinen.

In enger Abstimmung mit dem Deutschen Ruderverband und den Landesverbänden soll der Ruder-Hochleistungssport über die Landesgrenzen hinweg weiter professionalisiert werden. Mit vielen relevanten Akteuren der Region aus Wirtschaft, Politik und Sport will man die Rahmenbedingungen in dieser trainingsintensiven Sportart für die Athletinnen und Athleten weiter verbessern. Die duale Karriere soll in Zusammenarbeit mit Schulen und deutschen wie internationalen Universitäten sowie mit Partnern aus dem Handwerk und der Wirtschaft gemeinsam vertieft werden.

Der Zusammenschluss, als “Top Team”, der am Wochenende von beiden Vorsitzenden im Bootshaus des MRV allen Rhein-Main-Athleten vorgestellt wurde, wurde mit einem zeitlichen Vorlauf gegenüber den jüngst verkündeten Reformvorschlägen des DOSB konzipiert und erhält insofern eine weitere Bedeutung.

FRG Germania-Vorsitzender Stephan Bub: „Gerne hätten wir die zeitliche Überschneidung  mit der Diskussion um die Reformvorschläge des DOSBs und des DRVs vermieden. Das Konzept Top-Team Metropolregion Rhein-Main ist eine logische Fortentwicklung der erfolgreichen Arbeit beider Vereine im  abgelaufenen olympischen Zyklus. Es demonstriert, dass Leistungssport treibende Vereine sehr wohl in der Lage sind, zusammen mit den regionalen Partnern den Herausforderungen des Hochleistungssports zu begegnen. Wir werden unsere Position als Beitrag zu den Reformvorschlägen des DOSB zusammen mit anderen deutschen Leistungssport treibenden Vereinen separat Anfang März formulieren.”

Veröffentlicht am 09.02.17

Trainer Daniel Grave: Beim Rudern Traumjob gefunden | Persönlich | Landesschau Rheinland-Pfalz
Unser Ruderwart Daniel Grave im SWR-Portrait ...
... Mehr...Weniger...

Auf Wunsch seines Vaters hat Daniel Grave im Vertrieb gearbeitet. Erst mit 40. Jahren hat er den Absprung geschafft und ist jetzt Trainer im Mainzer Ruderverein.

Cornelius Schott, Mark Reise und 23 andere gefällt das

Vorherige Kommentare

Mainzer Ruder-Verein von 1878 e.V.Ich werd verrückt. Unser Daniel als Fernsehstar...

Attachment2 Wochen alt   ·  1
Avatar

Tanja KellerLeute, lasst euch bloß nicht von diesem bezahlten Geseiere verarschen. Der Mainzer Ruder Verein zockt Breitensporter und Hobbyruderer ab, es werden 40Euro für das Schnupperrudern (1 Einheit!) , dann werden 350 Euro für den Ruderkurs , anschliessend 233 Euro Aufnahmegebühr und 500 Euro Jahrebeitrag verlangt. Da aber der Star in dem oben genannten Video nicht ordentlich ausbildet, werden dann nochmal 45 Euro pro Stunde abgerechnet. Und das unter dem Deckmantel eines gemeinnützigen Vereins. Bei benachbarten Vereinen (echte Vereine) kostet dies nur eine Bruchteil und ihr seid nicht nur eine Kuh zum melken für gescheiterte Existenzen.

2 Wochen alt   ·  2

1 Antwort

Avatar

Anne BettenAlso, dass Rudern(lernen) beim MRV teuer ist, das weiß ich aus meiner Mainzer Zeit. Das war immer ein heiß diskutiertes Thema, aber die Kosten wurden allen Ruderkursinteressenten immer offen kommuniziert. Aber, liebe "Tanja Keller", oder wie auch immer du eigentlich heißt. Daniel die Kompetenz als Rudertrainer abzusprechen, ist schlichtweg falsch. Ich selbst habe bei ihm rudern und viele andere kennen gelernt, denen er sehr gut rudern beigebracht hat. Er ist ein sehr guter Trainer. Geduldig, mit Gespür für die Bedürfnisse der Teilnehmer, mit langjähriger Rudererfahrung und Kenntnis über die Technik, die er gut vermitteln kann und immer mit Herzblut dabei. Das Ausbildungskonzept, das er mit entwickelt hat, haben inzwischen auch andere Vereine übernommen. Ich finde es nicht richtig, auf diese Weise mit einem anonymen Profil auf Facebook aktiv zu sein.

2 Wochen alt   ·  1
Avatar

Peter SchwalbachGut das sich Enttäuschte wie Frau Keller ihren, die braucht ein Verein eh nicht.

2 Wochen alt
Avatar

Andreas HassingerDaniel, einfach großartig!

2 Wochen alt
Avatar

Jörn MichelHey, Daniel, Du jetzt bald auch in Hollywood? :-)

2 Wochen alt
Avatar

Auf Facebook kommentieren

Veröffentlicht am 01.02.17

Countdown zum neuen Gig-Vierer

Das Crowdfunding Projekt geht auf die Zielliene: Stolze 13.850€ haben wir bereits zusammen. Vielen Dank den zahlreichen Spendern aus unserem Verein, dem Förderverein, der MVB und allen, die dazu beitragen, dass wir unserem Ziel schon so nahe gekommen sind.

Noch 1150 €, dann haben wir es geschafft. Aktiviert nochmal eure Sparschweine, in 14 Tagen ist Schluss. Und im Juli haben wir dann hoffentlich den neuen Gig-Vierer.

Geht auf: mvb.viele-schaffen-mehr.de
... Mehr...Weniger...



Rennrudern

Der Vorstand des MRVs definiert durch den Beschluss des Leistungssportkonzepts die Ziele im Wettkampfrudern.

Vereinsleben

Beim MRV trifft Hochleistungssport auf Freizeitsport. Weltmeister rudern Seite an Seite mit Anfängern oder überholen sie gekonnt. Entdecken Sie interessante Details aus unserem Ruder-Alltag.

Anfänger

Minderjährige steigen bei uns mit einer Sichtung und einem Intensivkurs ein, während es bei Erwachsenen mit einer Schnupperstunde losgeht und einem Ruderkurs, der auf den Beruf Rücksicht nimmt.
Unsere Sponsoren
Wir bedanken uns bei unseren Partnern und Förderern, die es uns ermöglichen, Hochleistungssport in seiner ganzen Faszination und mit all seinen Facetten durchzuführen. Natürlich nehmen wir gerne weitere Partner und Förderer auf! Sprechen Sie uns an, um zu erfahren, wie auch Sie den Hochleistungssport im Mainzer Ruder-Verein unterstützen können.
wineBANK_Mainz_Logo LottoStiftung2008_232x77MVBFilippi logo_greyfrogMerken
Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken
Vereinstermine

Jahreshauptversammlung (JHV) des MRV

Datum: 10.03.2017

Uhrzeit: 19:00

Ort: Boothaus

Rudern gegen Krebs

Datum: 01.07.2017

Ort: Mainz

Herrenabend

Datum: 16.12.2017

Ort: Hilton, Goldsaal

Goldsaal des Hilton

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wie jedes Jahr steht der Herrenabend vor der Tür. Nicht überraschend, denn es ist seit Jahren der Samstag am zweiten Wochenende vor Weihnachten, an dem sich die MRV-Familie zu diesem Fest trifft.

Eierfahrt

Datum: 14.01.2018

Ort: MRV-Bootshaus

Dieses Jahr geht es nach Weisenau

Der MRV hat über 500 Mitglieder, und über 15.000 Siege seit 1878.

Einsteigen und mitmachen
Werden auch Sie Mitglied im Mainzer Ruder-Verein.
Sterne des Sports
Der MRV hat von der Mainzer Volksbank den Stern des Sports in Bronze 2016 gewonnen. Mit seinen Bewerbungsunterlagen hatte der MRV der Jury gegenüber zum Ausdruck gebracht, mit welchem Engagement er sich für den Sport einsetzt. Damit trägt er gemeinsam mit allen anderen Sportvereinen maßgeblich zu der Vielfalt an Maßnahmen und Programmen bei, die in unserer Region vorherrschen.   SdS_VB_DOSB_2016 Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken
Der MRV als vielfältiger Stützpunkt
Im Laufe der letzten Jahre ist der MRV Stützpunkt bzw. Leistungszentrum für verschiedene Bereiche geworden.
Logo_Olymp-Stuetzpunkt Logo_LLZ Logo_Bundesstuetzpunkt

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken