Dütsch/Kühne: Starkes Duo ohne Zukunft?

Der Anfang ist gemacht: Bei der Frühjahrslangstrecke in Leipzig hat sich der Mainzer Ruder-Verein und mit ihm das Top-Team Rhein-Main stark präsentiert. Dennoch kann niemand derzeit vorhersehen, wie es in den nächsten Wochen und Monaten weitergeht.   Leipzig/Mainz. Das ist mal ein guter Einstieg: Das ... Mehr

Top Team der Rhein/Main dominiert erste Standortbestimmung im Rudern

In vier von sieben Bootsklassen beherrschten die Spitzenruderer der Rhein/Main Region am letzten Wochenende die nationale Konkurrenz beim ersten Treffen der Ruderelite beim DRV Leistungstest in Leipzig. Mehr

Jahr eins nach der Trennung

RUDERN Saison beginnt für nationale Elite mit Frühjahrslangstrecke in Leipzig
Allgemeine Zeitung, 31.03.2017
Wenn bei den Ruderern die Frühjahrslangstrecke ansteht, dann ist die Zeit der Vorbereitung endgültig vorbei. Die nationale Elite stellt sich dem ersten bedeutsamen Wettkampf der Saison. Der ist zwar nicht ganz so wichtig wie die deutschen Kleinbootmeisterschaften vom 21. bis 23 April in Krefeld – dort geht es um die Plätze in der Nationalmannschaft –, stellt aber ganz klar einen ersten Fingerzeig in Sachen Leistungsfähigkeit der Athleten dar. Mehr

„Sympathische Botschafter“

Die Stadt Mainz zeichnet ihre erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler aus
Allgemeine Zeitung, 17.3.2017
105 Sportlerinnen und Sportler aus 24 Vereinen durften sich aufgrund ihrer herausragenden Erfolge über eine Auszeichnung freuen. „Mit Disziplin und Leidenschaft haben Sie Großartiges geleistet und tragen den Namen der Stadt Mainz so in die ganze Welt“, sagte Oberbürgermeister Michael Ebling. Mehr

Hoher Wellengang

Vereine gründen Interessengemeinschaft gegen die Zentralisierungspläne des DRV
Allgemeine Zeitung, 15.3.2017
In der deutschen Ruderszene rumort es derzeit nach Kräften. Die Wellen schlagen hoch. Mehr

Interessengemeinschaft Leistungssport-treibender Rudervereine Deutschlands (IGL)

Am 4. März 2017 trafen sich viele große deutsche Rudervereine in Frankfurt, um die Zukunft des Leistungssports im Rudern zu retten. Lesen Sie die konkreten Forderungen bezüglich der Leistungssportreform in Deutschland, aber auch über das Verhältnis vom DRV zu den Rudervereinen. Mehr

Stellungnahme zur Leistungssportreform

Der Deutsche Ruderverband - ohne Vereine?
Im Leistungssport löst sich der DRV von seiner Basis, den Vereinen, wie das Dach eines Hauses, das plötzlich ohne Fundament und Grundmauern dasteht und in sich zusammenzufallen droht! Die Führung des Deutschen Ruderverbands (DRV) hat immer wieder stolz betont, dass unser Verband, wie kein anderer, der Verband der Vereine sei. Nun ist der schöne Schein geplatzt. Wie konnte es so weit kommen? Mehr

Top-Team Metropolregion Rhein-Main startet durch

Die zwei Ruder-Traditionsvereine des Rhein-Main Gebiets Mainzer Ruderverein (MRV) und Frankfurter RG Germania (FRGG) haben ihre leistungssportlichen Ambitionen in einer gemeinsamen Initiative gebündelt. Das Top-Team Metropolregion Rhein-Main wird zukünftig gemeinsam geführt, um den Athletinnen und Athleten auf dem Weg ... Mehr

Wind und Wetter auf Mainzer Seite

RIO DE JANEIRO (slo). Der Wecker von Moritz Moos und Jason Osborne klingelte früh. Um 5.30 Uhr am Morgen machten sich die beiden Ruderer des Mainzer RV auf den Weg zur Lagoa Rodrigo de Freitas – die Busfahrt dorthin dauert eine Stunde. Um 7.10 Uhr, also zwei Stunden vor Beginn des olympischen Halbfinals im leichten ... Mehr

Aufrecht im Gegenwind

Verschwörungstheoretiker hätten dieser Tage ihre wahre Freude, wenn sie auf die Mainzer Ruderer Moritz Moos und Jason Osborne und ihre Olympiateilnahme blicken. Nach der Ausbootung ihres Trainers Robert Sens wurde der leichte Doppelzweier nun auch bei der Setzliste nicht berücksichtigt. Mehr