Konzeption Freizeit- und Breitensport

Definition

Der Mainzer Ruder-Verein bietet für Erwachsene Rudern als Freizeit- und Breitensport in regelmäßigen Trainingsgruppen an. Sie sind von erfahrenen Mitgliedern selbstständig organisiert. Die Bandbreite reicht vom Anfängerkurs bis zur Trainingsmannschaft, die mit dem Ziel der erfolgreichen Teilnahme an bestimmten Regatten trainiert. Im MRV und damit auch in diesem Konzept bezeichnen wir den Bereich Freizeit- und Breitensport traditionell als „Rudersport“ und verstehen darunter, den Nicht-Leistungssport volljähriger Mitglieder.

Organisation

Jugendliche Mitglieder unter 19 Jahren werden im MRV umfassend ausgebildet und an den Leistungssport herangeführt.

Das Ressort „Rudersport“ ist im Vorstand durch ein Vorstandsmitglied vertreten.

Die Koordination des Ressorts Rudersport obliegt dem Koordinator Rudersport, sowie den Ruderwarten in Zusammenarbeit mit den lizenzierten Übungsleitern.

Die Koordination der Wanderfahrten (Bootsmaterial) obliegt dem vom Vorstand eingesetzten Referenten für das Wanderrudern (Wanderruderwart).

Training und Veranstaltungen

Erwachsenen Anfängern bieten wir zunächst ein kostenpflichtiges Schnuppertraining und im Anschluss daran eine ebenfalls kostenpflichtige fünfwöchige Ausbildung an. Im Bereich Rudersport des MRVs darf nur mit abgeschlossenem Ruderkurs und in Gegenwart eines Ruderwarts, Übungsleiters oder in Absprache mit einer der zuvor genannten Personen gerudert werden.

Kinder- und Jugendausbildung:

Für Kinder und Jugendliche bieten wir Rudern als Freizeitsport nur in geringem Umfang an. Siehe „Leistungssport“.