Frischer Wind für das Schulrudern in Mainz – MRV gründet „Schulruderzentrum Mainz“

Der Mainzer Ruderverein hat zur Neuausrichtung seiner Aktivitäten im Schulrudern und zur Ausweitung der Kooperationen mit Schulen den das „Schulruderzentrum Mainz“ gegründet und als e.V. registrieren lassen.

Seit Jahren bildet die Zusammenarbeit mit Mainzer Schulen einen festen Baustein der Nachwuchssichtung und Kinderausbildung im MRV. Die im MRV trainierenden Ruder AGs / Schülerruderriegen (SRR), allen voran die der Maria Ward-Schule, erreichen Jahr für Jahr mit mehreren Booten das Bundesfinale des „Jugend trainiert für Olympia“-Schulwettbewerbs. Häufig schon saßen die besten der SRR-Ruderinnen in gemeinsamen Booten mit MRV-Nachwuchssportlerinnen beim Bundeswettbewerb der Kinder und jedes Jahr steigen einige begeisterte und talentierte Schulruderer/innen aus den SRRs in das Nachwuchs- und Juniorentraining im MRV ein. Nicht wenige der heutigen Top-Sportler und -Sportlerinnen im Jugendbereich hatten in einer SRR ihren ersten Kontakt mit dem Rudersport.

Diese Kooperation zwischen dem MRV und den Mainzer Schulen soll nun deutlich intensiviert und ausgeweitet werden. Durch eine professionellere Struktur der Ruder-AGs nach dem Vorbild der SRR der Maria Ward-Schule wird die wettkampfsportliche Komponente klarer in der Vordergrund gerückt. Die jungen Sportler, an deren Sichtung in den Schulen sich die MRV-Trainer deutlich mehr als bislang einbringen werden, sollen neben dem Erlernen des Ruderns ein strukturiertes Training erhalten und erste Regattaerfahrungen sammeln können. Diese Aktivitäten werden unter dem Dach des Schulruderzentrums Mainz gebündelt, in das die SRRs ihre Sportler als Mitglieder einbringen, in das aber auch Schüler anderer Schulen ohne eigene Ruder-AG einsteigen können. Die eigenständige Vereinsstruktur ermöglichst über das heutige Maß hinausgehende Startgemeinschaften zwischen Ruderern einzelner Schulen bei Regatten und eine klare Abgrenzung zu den Aktivitäten des MRV im Nachwuchs- und Juniorenbereich.

Die Aktivitäten des Schulruderzentrums werden aus dem MRV heraus betrieben. Verantwortlich für den gesamten Sportbetrieb wird Iris Loch sein, die seit Jahren die erfolgreiche SRR der Maria Ward-Schule führt. MRV-Juniorentrainerin Anna-Maria Götz wird konzeptionell sowie bei der Ausgestaltung und Durchführung von Aktivitäten unterstützen. Die Trainingszeiten des Schulruderzentrums sollen zum Teil mit denen des MRV-Nachwuchses kombiniert werden, so dass alle Nachwuchstrainer auch verstärkt im Schulrudern zum Einsatz kommen. Vorstandsseitig wird das Schulruderzentrum vom U23-Trainer Marc Krömer und von Michael Salisch aus dem MRV-Vorstand geleitet.

Michael Salisch