Schneider wird Sechster

RUDERN Mainzer Starter im Finale bei U 23-WM im leichten Doppelzweier / Dreismickenbecker wird 14. 

PLOWDIW (nic). Platz sechs hieß es am Ende für Julian Schneider vom Mainzer RV bei der U 23-Ruder-EM in Plowdiw. Mit seinem Partner Jonathan Schreiber (Erlangen) zog der 20-Jährige im leichten Doppelzweier zwar ins A-Finale ein, belegte dort allerdings mit zehn Sekunden Rückstand auf die drittplatzierten Spanier den letzten Platz. Nach 500 Metern hatte das deutsche Boot noch auf Bronzekurs gelegen, wurde dann aber Stück für Stück durchgereicht. Zuvor hatte sich das Duo über den Hoffnungslauf fürs Halbfinale und dort als Dritter für den Spitzenlauf qualifiziert.

Im leichten Einer landete Elias Dreismickenbecker (RG Speyer) aus der Mainzer Trainingsgruppe auf dem 14. Gesamtplatz. Der 21-Jährige hatte die Rennen um die Spitzenpositionen verpasst und landete letztlich im C-Finale auf Platz zwei hinter Slowenien (ausführlicher Bericht folgt). Der dritte Mainzer Ruderer, Philipp Grebner, blieb als Ersatzmann des leichten Vierers ohne Einsatz.

AZ, 24.7.2017