Bootshaus des MRV

Der älteste Mainzer Ruderverein

Der Mainzer Ruder-Verein wurde im Mai 1878 gegründet. Er blickt auf eine beeindruckende Vergangenheit zurück und pflegt auch heute noch seine Tradition und seine schönen Rituale. Er ist von Anfang an ein sowohl sportlich als auch gesellschaftlich erfolgreicher Verein. Die Mitglieder/innen betrachten sich als Botschafter des Rudersports in all seinen Facetten und wertvollen Bestandteil im öffentlichen Leben der Stadt Mainz. Der Verein profitiert dabei von der Lage im Zentrum der attraktiven Rhein-Main-Metropolregion.

Der Verein ist aus Tradition modern und damit zukunftsorientiert. Dies zeigt sich am neuen Bootshaus, in dem das Vereinsleben pulsiert, das mit attraktiver Gastronomie aufwartet und in dem moderne Trainingsmöglichkeiten und -methoden angeboten und angewendet werden können. Hinzukommen der große, erstklassige Bestand an Ruderbooten aller Gattungen sowie die Rolle als Träger des Bundesnachwuchsstützpunktes und des Landesleistungszentrums für das Rudern.

Der Spitzensport ist der Markenkern des Vereins. Mitglieder/innen des Vereins haben seit der Gründung 21 WM-Titel, 2  EM-Titel, 96 DM-Titel, 40 DM-Titel U23 und 42 DJM-Titel (Stand Ende 2017) errungen.

Der Verein spricht mit seiner Ausstattung, seinem Angebot und seiner Organisation Rudersportler aller Alters- und Ambitionsklassen an. Rudern gilt als Teamsport schlechthin. In keiner anderen Sportart zählt die Mannschaft so viel mehr als der Einzelne wie beim Rudern. Rudern ist gesund und kann bis ins hohe Alter ausgeübt werden.

Pierre de Coubertin sagte: „Rudern sollte der Lieblingssport unserer jungen Leute werden, da keine andere Sportart ihnen die physischen und moralischen Qualitäten vermittelt, die sie brauchen: Energie, Initiative, Kraft und Gesundheit“.

Ziele

Vorstand und Zuständigkeiten

Ältestenrat

Mitgliedsbeitrag und Aufnahmegebühr

Auszeichnungen
Aufnahmeantrag in den MRV