Was macht eigentlich Wolfgang Boerckel – Deutscher Meister von 1953?

  • 23.05.2019

Wolfgang Boerckel war 1953 Deutscher Meister im Leichtgewichts-Achter und lebt heute am Starnberger See. Im Münchener Merkur vom 23.5.2019 ist ein Artikel über den ehemaligen Leistungssportler des MRV erschienen. Boerckel trat 1932 dem Mainzer Ruderverein bei und wurde 1953 Deutscher Meister im Leichtgewichts-Achter. Noch heute kann sich der 86-Jährige gut an die damaligen Gepflogenheiten erinnern: „Im April wurden wir vereidigt, und wir mussten uns verpflichten, bis zum Beginn der Meisterschaften täglich zu trainieren, auf Alkohol zu verzichten und nicht zu rauchen.“ Die Freundschaft zu seinen damaligen, heute noch lebenden Ruderkameraden pflegt er noch immer. Mit Beginn des Ingenieur-Studiums legte Boerckel eine Ruder-Pause ein („Das war nicht zu vereinbaren“). Danach „habe ich den Anschluss nicht mehr so richtig gefunden“, erzählte er der Zeitung.