Weltcup-Sieg von Jason Osborne und Jonathan Rommelmann

  • 24.06.2019

Beim Weltcup in Poznan siegte der deutsche Leichtgewichts-Doppelzweier mit Jonathan Rommelmann und Jason Osborne. Der Europameister Jason Osborne bleibt damit in der Saison 2019 ungeschlagen. Auf dem Maltasee verwies das Duo in Vorlauf und Halbfinale Australien auf den zweiten Platz, im Endlauf entschied es den Zweikampf gegen Italien mit starker zweiter Hälfte für sich und ging als erstes Boot über die Ziellinie.

Jason Osborne und Jonathan Rommelmann (Mainzer RV/Crefelder RC) haben damit ihre Siegesserie fortgesetzt und nach der EM auch den ersten Weltcup gewonnen. Trainer Robert Jens hatte im Vorfeld einen Zweikampf zwischen Deutschland und den Vize-Europameistern aus Italien angekündigt – und er sollte Recht behalten. Das Boot aus Italien übernahm nach einem aggressiveren Start die Führung, Osborne und Rommelmann (Mainzer RV/Crefelder RC) hängten sich dran. Im weiteren Streckenverlauf tauschten sich die beiden Boote in der Führungsarbeit etwas aus. 400 m vor dem Ziel setzten die Deutschen dann zu einem beherzten Spurt an und ruderten den Sieg mit einer Bootslänge Vorsprung souverän ins Ziel. „Wir wussten, dass die Italiener versuchen werden, vorne Druck zu machen. Nach dem Start haben wir relativ schnell unseren Rhythmus gefunden und wussten, dass wir am Ende noch einen Spurt draufsetzen können“, so Osborne. „Wir passen gut zusammen. Nachdem wir uns im Vorlauf etwas schwergetan haben, konnten wir gestern im Halbfinale sowie heute unsere Leistung abrufen“, ergänzt Rommelmann.